Energieberatung - was wir Ihnen bieten

 

Rheinheimer ist seit mehreren Generationen am Bau aktiv und sieht Ihre vollste Zufriedenheit an oberster Stelle. Eine Energieberatung vom Fachmann zielt darauf ab, Schwachstellen des Objekts zu entlarven um durch energetische Sanierungsmaßnahmen dauerhaft Geld zu sparen, und zusätzlich die Umwelt zu schonen. Auszuarbeiten was je nach Objekt sinnvoll sind, und wie der tatsächliche spätere Nutzen für Sie sein wird, ist die Aufgabe eines Energieberaters. In einem detaillieren Bericht erhalten Sie z.B. Ist-Zustände, die teuersten Energieverschwender, empfohlene Möglichkeiten mit Kostenbeispiel, u.v.m. übersichtlich und nachvollziehbar aufgelistet.

Eine umfangreiche Ausbildung als Bauingenieur legt meinen Grundstein für das fachgerechte Verständnis des Aufbaus einer Immobilie. Wo sind die Schwach-stellen, und warum liegen diese gerade dort? Auch die ständige Weiterbildung in technischer und praktischer Hinsicht ist von fundamentaler Bedeutung. Nur so können Sie als anspruchsvoller Kunden fundiert und spezifisch entsprechend Ihrer individuellen Situation

 

 

beraten werden. Auch eine verständliche Erklärung zu einzelnen empfehlenswerten Maßnahmen gehören zu unseren umfangreichen Aufgaben. Beispiel: WDVS (Wärmedämmverbundsysteme). Gründe für schlechte Ergebnisse liegen meist keineswegs an der Dämmung selbst, sondern können z.B. im „Kleinklima“ des Standorts, in einer fehlerhaften Ausführung, einem minderwertigem Produkt, oder in bauphysikalischer Natur liegen - wichtige Dinge die man wissen muss, um spätere Probleme vorzubeugen.

Bei einer Energieberatung durch uns wird unter anderem untersucht, wie sieht es mit der Technik im Haus aus. Wie alt ist die installierte Heizungsanlage, ist die Wärmeverteilung optimiert? Bei unserer Beratung kommen modernste Messwerkzeuge zum Einsatz, um Mängel zu finden, aber vor allem auch um diese zu konkretisieren. Z.B. Feuchte: Die betroffenen Stellen werden in Ecken oder Wänden präzise lokalisiert, um vor einer wärmetechnischen Sanierung vorhandene Schäden zu beseitigen. Es wird bei uns stets die Gesamtheit des Objekts - wie man sie aus dem Facility-Management kennt - berücksichtigt. Denn das Zusammenspiel zwischen thermischer Hülle, Heizung und Nutzer ist immens wichtig. Wussten Sie dass 1° C geringere Raumlufttemperatur bis zu 10% Energie spart, die Absenktemperatur über Tag Energie spart, und nicht verschleudert, oder dass es elektronische Heizungsthermostate gibt, die die Raumtemperatur exakt halten?

Es gibt viele Wege konkret Energiekosten einzusparen - das beste ist in jedem Fall eine persönliche, individuelle Energieberatung. Zudem bieten wir Ihnen bei Bedarf gerne eine Koordinierung verschiedener Gewerke - die Arbeiten - an der Baustelle.

 

 

Interessante weiterführende Links:

www.geb-info.de
www.kfw.de
www.zukunft-haus.info
www.foerderdata.de
www.klimaschutz.de